Antike Prägemethoden

Antike Prägetechnik für moderne Medaillen, praktische Prägeversuche zur Ergründung der antiken Münztechnik. Es entstanden interessante Objekte, deren Prägung allerdings auch aufzeigte, dass mit der oft propagierten Hammerschlagprägung nur kleinere Durchmesser erzielt werden können. Es ist deshalb davon auszugehen, dass in der Antike, besonders zur Herstellung bronzener und großformatiger Münzen, Hebelwerke oder Fallwerke existiert haben müssen.

2010.11               BADEN-BADEN, MUSEUM BADSCHE MÜNZEN UND MEDAILLEN, Jeton, 3 Eulen, Greif
2007.20               FÄHRMANN HOL ÜBER, SPEYER ALTSTADTFEST
2002.19               Speyer Stadtmedaille
2001.10               Speyer Flussgott
1998.13               Maia Huster als Europa
1996.14               Hochdorf Keltengrab
1996.12               SPEYER,  RHENUS
1995.14               Speyer Datensäule
1995.11               Hammerprägung Badisches Landesmuseum Karlsruhe
1992.15               Tamar Huster als Spira

zurück zur Themenübersicht Kunstmedaillen